Unser Ziel

Mit Menschen für Menschen zu sorgen,
ist die oberste Zielsetzung der MENetatis.

Etatis steht für Abschnitt – lässt sich aber auch mit Alter übersetzen. Die MENetatis sieht sich Menschen im Alter gegenüber verpflichtet. Entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen bieten wir ihnen ein neues Zuhause.

Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und das Recht auf Privatsphäre sind für uns sowohl im Hinblick auf eine notwendige pflegerische Versorgung als auch in betreuten Wohnformen wegweisend.

Unser Miteinander

Beteiligung durch nachbarschaftliches
Miteinander und neue Sozialräume

Die moderne bautechnische Umsetzung ist für uns genauso wichtig wie eine gut funktionierende soziale Infrastruktur. Durch spezielle Angebote öffnen wir unsere Häuser für alle Bürger im Quartier. Genauso legen wir großen Wert darauf, dass unsere Bewohner aktiv in das gesellschaftliche Quartiersleben einbezogen werden. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Kommunen, jedes Haus fest in der Region zu verankern.

Darüber hinaus suchen wir den engen Kontakt zu:

• Vereinen und Verbänden
• Kirchen
• Kindertagesstätten
• Anwohnern und Nachbarn

Unsere Erfahrung

Durch unsere Erfahrung in der Gestaltung
altersgerechter Wohn- und Lebensräume:

• bieten wir die notwendige Sicherheit
• bieten die Option auf Pflege und Betreuung
• bieten die größtmögliche Selbstbestimmung
• nehmen Rücksicht auf Gewohnheiten und Lebensgeschichten

Unsere Verantwortung

Verantwortung und hohe Qualitätsansprüche

Verantwortung und Qualität sind für uns untrennbar miteinander verbunden. Das spiegelt sich in folgenden Aspekten wieder: verantwortungsvoller und partnerschaftlicher Umgang mit unseren Mitarbeitern, kompetentes Handeln nach anerkannten Pflegestandards, nachhaltige Wirtschaftlichkeit und Qualitätsmanagement mit einem Kontinuierlichen Verbesserungsprozess als Zielmaßgabe. Mit Hilfe dieser Zielvorgaben passen wir unsere Arbeitsabläufe, Fort- und Weiterbildungen und unseren Service ständig den neuen und geforderten Bedingungen an.

Unsere Grundsätze

Selbstbestimmtheit und Sicherheit im neuen Zuhause

Ist der Partner verstorben, die Wohnung in der oberen Etage nicht mehr erreichbar oder kann das eigene Haus nicht mehr vollständig bewirtschaftet werden, steht häufig ein Umzug an. Auch die eintretende Pflegebedürftigkeit kann ein Anlass für den Umzug sein. Die gewohnte Umgebung im Alter zu verlassen, ist in jedem Fall ein großer Schritt.

Unsere Freiräume

Ein höchstmögliches Maß an Lebensqualität

Selbstbestimmung ist für uns nur dann möglich, wenn Körper, Seele und Geist als ganzheitliches System verstanden werden. Daher gestalten wir den Alltag unserer Bewohner durch aktivierende Methoden abwechslungsreich und vielfältig. Unter dieser Maßgabe verpflichten wir uns, die größtmögliche Unabhängigkeit unserer Bewohner zu erhalten und zu fördern. Das heißt für uns auch, bei Bedarf Veränderungen der Persönlichkeiten zu akzeptieren, Gesprächsbereitschaft in schwierigen Situationen zu signalisieren und individuelle Freiräume zu schaffen.

Unsere Werte

Professionalität im Einklang mit
christlichen und humanistischen Werten

Die menschliche Würde im Leben und Sterben zu achten, ist für uns – unabhängig von der Religion, der Herkunft, dem Geschlecht oder dem gesellschaftlichen Stand – oberstes Gebot. Daran ändern weder Krankheit, Alter noch eine körperliche oder seelische Beeinträchtigung etwas. Wir schätzen und respektieren die Einzigartigkeit unserer Bewohner in jeder Phase ihres Lebens.